Simply the best.

Osacar WildeSchon im Jahr 1998 gingen wir online als erster Spezialist für Luxus-Spirituosen (zunächst Calvados). Unser Motto lautete damals wie heute frei nach Oscar Wilde: nur das Beste - simply the best.

In unserem Sortiment finden Sie seit damals keine Massenware aus dem Supermarkt, sondern eine umfassende Auswahl an Bränden, deren bloße Erwähnung das Herz des Gourmets höher schlagen lassen, und die deshalb vor allem in der Spitzengastronomie zuhause sind.

Im Bild oben sehen Sie fünf Produkte aus unserem Sortiment, die zusammen im Jahr 2018 etwa 28.000 Euro kosten und so im "Set" weltweit nur bei uns erhältlich sind.

Wir wissen, was wir verkaufen, denn wir kennen jedes einzelne Produkt. Wir beraten Sie gerne und fachkundig, und Beratung heißt hier nicht, das zu verkaufen, was uns schmeckt, sondern herauszufinden, was zu Ihnen passt.

Unsere Empfehlungen

Calvados Domaine de la Vectiere 20 Jahre
TOP
42,90 EUR
61,29 EUR pro 1 ltr
Lieferzeit: 3-4 Tage
Cognac Hennessy XXO
TOP
590,00 EUR
590,00 EUR pro 1 ltr
Lieferzeit: 3-4 Tage
Whisky Tomintoul 1968 50 years Oloroso Sherry Cask
TOP
1.190,00 EUR
1.700,00 EUR pro 1 ltr
Lieferzeit: 3-4 Tage
Cognac Royer Grande Champagne 38 years
TOP
419,00 EUR
598,57 EUR pro 1 ltr
Cognac Delamain Extra mit zwei Gläsern
TOP
269,00 EUR
384,29 EUR pro
Obstbrand Bertrand Alisier (Elsbeere)
TOP
38,90 EUR
55,57 EUR pro 1 ltr
Lieferzeit: 3-4 Tage
Cognac Hine 1981
TOP
390,00 EUR
557,14 EUR pro 1 ltr
Lieferzeit: 3-4 Tage
Cognac Hennessy X.O. 50th Anniversary
TOP
349,00 EUR
498,57 EUR pro 1 ltr
Lieferzeit: 3-4 Tage
Unsere aktuelle Empfehlung, wenn Sie einen wirklich überragenden, handwerklich perfekt gemachten alten Calvados suchen: Manoir d'Apreval X.O., online bei uns zu kaufen!

Eine geniale Perle im Keller-Alter von etwa 25 Jahren! Manoir d'Apreval ist ein traditionsreicher Familienbetrieb, der konsequent auf perfektes Handwerk setzt. Auf etwa 40 Hektar Land werden 17 Sorten Äpfel angebaut, die für den Cidre und den Calvados verwendet werden.

Ich hatte die Qual der Wahl, welche Sorte in das Sortiment gehört. Also machten wir einen Blindtest im Vergleich mit einem Drouin 25 years für etwa 130 Euro. Der klare Sieger: Manoir d'Apreval X.O.!

Der schmeckt einfach konzentrierter mit fast "öliger" Dichte, und er hat vor allem diese unbeschreibliche Keller-Apfelnote, die den Calvados so deutlich vom Speiseapfel unterscheidet (im Bild rechts sehen Sie den Keller!). "Reich und intensiv im Duft, Geschmack von Bitterorange und Gewürzen, am Ende sogar Anklänge von Birnen."

Mag der Drouin vornehmer sein: Ich bevorzuge Charakter :-) Bitte aus einem Glas mit Volumen genießen! Auch bei diesem Brand war es wieder so, dass die wahre Qualität erst nach einiger Zeit zu Tage tritt. Einerseits muss man den Calvados eine Weile im Glas atmen lassen, und andererseits benötigt die Flasche selbst ein paar Wochen. Sobald etwas entnommen wurde und man längere Zeit die Flasche einfach stehen lässt, entwickelt sich der Inhalt.

Ich hatte eine Probeflasche, die mir beim ersten Test nicht sonderlich zusagte (man soll eben nicht auf die Schnelle testen!). Wochen später führten wir den o.g. Test durch, und eigentlich wollte ich beweisen, dass Drouin besser ist. Das ging aber dank der "Flaschenatmung" total schief :-)

Heute abend noch mal aus einem kleinen Schwenker probiert - auf so was musste ich lange warten: Für mich ist das der neue Maßstab des Calvados in dieser Preisklasse. Die Mischung aus herb und süß, fein und kräftig bekommt man kaum besser hin.

"18  years  of  ageing  in  1200  litre  oak  barrel  followed  by  old  400  litre  barrels. In total 25  years of ageing Rich  and intense, sophisticated and smooth tannic structure. Flavours of bitter orange and spices. The finish is long and  elegant  with notes  of  pear  and  liquorice."

Calvados ist ein bernsteinfarbener Apfelbrand aus der Normandie. Sein Name leitet sich von seiner geschützten Herkunftsbezeichnung ab, dem Départment Calvados in Nordfrankreich. Calvados dürfen sich nur die Cidre- oder Birnenmost-brände nennen, die aus einer Region von elf exakt festgelegten Anbaugebieten der Normandie stammen. Der Alkoholgehalt liegt bei 40 und 46 %.

Zur Herstellung von Calvados wird der frische Most einige Wochen lang zu Cidre vergoren, der einen Alkoholgehalt von etwa 5 % hat. Für die Produktion zugelassen sind 48 verschiedene Apfelsorten. In der Regel sollten etwa 35 % süße Äpfel, 35 % bittere Äpfel und 30 % saure Äpfel gemischt werden. Vor der Destillation bleibt dieser Cidre dann jedoch, anders als der zum Trinken hergestellte, noch ein bis drei Jahre weiter im Fass.

Danach folgt die zweistufige Destillation: der erste Brand (Rohbrand) hat einen Alkoholgehalt von etwa 25 Vol.-% und wird auch „petite eau“ genannt. Dieser wird nun für einige Zeit gelagert und dann ein zweites Mal gebrannt (Feinbrand). Der Alkoholgehalt des klaren Feinbrands liegt jetzt bei ca. 70 %. Anschließend wird der Calvados noch zwei bis sechs Jahre (oder auch wesentlich länger) in Fässern, vorzugsweise aus Eiche und Kastanie, gelagert, bevor er auf Trinkstärke verdünnt und in Flaschen abgefüllt wird.

Je älter der Calvados ist, desto weicher und aromatischer ist sein Geschmack. Die Farbe ist dann bernsteinfarben bis cognacbraun.

Es gibt drei verschiedene Sorten, den „Calvados“, den „Calvados Pays d’Auge“ und den „Calvados Domfrontais“, deren Herstellungsgebiete durch das „Institut National des Appellations d’Origine (INAO)“ verbindlich festgelegt sind. Der gesamte Herstellungsprozess dieser Apfelbrände – die Apfelernte, die Aufbereitung und Destillation – muss vollständig im jeweiligen Herstellungsgebiet durchgeführt werden.

Es existieren drei verschiedene Schutzsiegel (AOC) zur Beschreibung der drei Herstellungsgebiete und der dortigen Herstellungstraditionen. So müssen zum Beispiel zur Herstellung des Calvados Domfrontais mindestens 30 % Birnen verwendet werden.

Eine weitere Unterteilung findet nach dem Alter statt. So gibt es unter anderem die Bezeichnungen:

Fine – mindestens zwei Jahre alt

V.S.O.P. – mindestens vier bis fünf Jahre

X.O. – mindestens sechs Jahre

Des weiteren gibt es auch sehr alten Calvados (bis zu 70 Jahre) sowie Calvados eines einzigen Jahrgangs, also unverschnitten abgefüllt.